"Du lässt Gras wachsen für das Vieh und Pflanzen für den Ackerbau des Menschen, damit er Brot gewinnt von der Erde und Wein, der das Herz des Menschen erfreut, damit er das Angesicht erglänzen lässt mit Öl und Brot das Herz des Menschen stärkt.“

Ps 104,14-15

Unser Kloster besteht ununterbrochen seit dem Jahr 1133. Als uns im Jahr 1138 von Markgraf Leopold IV. aufgrund von Versorgungsengpässen fruchtbare Ackerböden geschenkt wurden, begannen wir diese zu bewirtschaften. Das tun wir auch heute noch und zählen somit zu den ältesten Lebensmittelproduzenten der Welt. Seit einem Grundtausch im Jahr 1844 mit der Herrschaft Ungarisch Altenburg gehören wir zu den größten Landwirten Österreichs. Heute bewirtschaften wir 1260 ha Ackerfläche in Niederösterreich und Burgenland.

Ein hoher Anspruch an Nachhaltigkeit und Qualität steht bei uns im Vordergrund. Unsere Bewirtschaftung und somit auch unser Klosterkürbiskernöl sowie unsere Klosterkürbiskerne sind daher zu 100% bio. Darauf sind wir stolz!